Meinung

Thorsten Schulte: Bundeskanzler fremdbestimmt? Ein Geheimpapier öffnet den Deutschen die Augen

Wird Deutschland regiert oder ruiniert? Diese Frage drängt sich angesichts der Politik der Bundesregierung um Kanzler Scholz, Vizekanzler Habeck und Außenministerin Baerbock geradezu auf. Dem Land droht mittlerweile nichts weniger als die Zerstörung seiner wirtschaftlichen Grundlage.
Thorsten Schulte: Bundeskanzler fremdbestimmt? Ein Geheimpapier öffnet den Deutschen die Augen

Von Thorsten Schulte

Vielleicht öffnen die gleich folgenden Beweise ja vielen naiven, leichtgläubigen Deutschen die Augen. Uns liegt ein Geheimpapier der RAND Corporation vor, das ist ein Thinktank der USA, praktisch die inoffizielle Denkfabrik des Pentagons, des US-Verteidigungsministeriums. Und wir werden noch auf öffentlich zugängliche Denkschriften dieser Organisation eingehen, die meiner Meinung nach eine Schande sind und jedem Deutschen die Augen öffnen sollten. Dazu bald mehr. Heute zeigen wir ein Papier, welches uns zugespielt wurde, und dabei zeigen wir etwas, was bislang noch nicht öffentlich zugänglich war.

Im Podcast vom 23. August über die Ermordung des Deutsche-Bank-Chefs Alfred Herrhausen am 30. November 1989, kurz nach dem Fall der Berliner Mauer, erwähnte ich bereits den geschätzten Journalisten und Buchautor Ferdinand Kroh. Dieser schrieb in seinem Buch WENDEMANÖVER, dass Ende 1989 – kurz nach der Ermordung Alfred Herrhausens – der damalige CIA-Chef William Webster unter anderem auf einer Tagung der wichtigsten Global Player in Los Angeles vor dem "Rat für Weltangelegenheiten" verkündet habe, dass "die damals noch existierende Sowjetunion nicht länger der strategische Gegner der USA sei, sondern die bisherigen Verbündeten und jetzigen wirtschaftlichen Konkurrenten, vor allem Deutschland und Japan."

Ferdinand Kroh, Wendemanöver, Carl Hanser Verlag München Wien, 2005, Seite 247

Die Rede des damaligen CIA-Chefs wurde inzwischen deklassifiziert, also der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Dieser CIA-Chef sagte damals, Ende 1989, ganz klar und deutlich:

"UNSERE POLITISCHEN UND MILITÄRISCHEN VERBÜNDETEN SIND AUCH UNSERE WIRTSCHAFTLICHEN KONKURRENTEN."

Die Rede ist auf der im Skript zum Podcast verlinkten Seite für jeden abrufbar. Denn hier lassen wir Fakten sprechen und keine Fake News wie in ARD und ZDF. Ganz deutlich sei dies hier gesagt.

Und jetzt zu dem Geheimpapier der RAND Corporation vom 25. Januar 2022, welches uns zugespielt wurde.  Wir veröffentlichen das Deckblatt und wichtige Inhalte dieser Studie. Layout, Wortwahl und Inhalt sprechen für die Echtheit des Dokuments!

Übersetzen wir wesentliche Inhalte:

"Das derzeitige deutsche Wirtschaftsmodell stützt sich auf zwei Säulen. Diese sind der unbegrenzte Zugang zu billigen russischen Energieressourcen und zu billigem französischem Strom, dank des Betriebs von Kernkraftwerken. Die Bedeutung des ersten Faktors ist wesentlich höher. Ein Stopp der russischen Lieferungen kann durchaus eine Systemkrise auslösen, die für die deutsche Wirtschaft – und indirekt für die gesamte Europäische Union – verheerend wäre."

Wer will da widersprechen? Die Analyse ist treffend. Weiter geht es:

"Aufgrund von Koalitionszwängen hat die deutsche Führung nicht die volle Kontrolle über die Lage im Lande. Dank unserer präzisen Aktionen war es möglich, die Inbetriebnahme der Nord Stream 2-Pipeline trotz des Widerstands der Lobbyisten aus der Stahl- und Chemieindustrie zu verhindern.

Der einzig gangbare Weg, die Ablehnung russischer Energielieferungen durch Deutschland zu gewährleisten, ist die Einbindung beider Seiten in den militärischen Konflikt in der Ukraine. Unsere weiteren Aktionen in diesem Land werden unweigerlich zu einer militärischen Antwort Russlands führen. Die Russen werden den massiven Druck der ukrainischen Armee auf die nicht anerkannten Donbass-Republiken natürlich nicht unbeantwortet lassen können."

Kurze Anmerkung: Selbst die US-Vasallen in Deutschland namens Atlantikbrücke e.V. stellten beweisbar fest, dass die USA 2017 und 2019 alles unternahmen, um die Ostsee-Erdgas-Pipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland zu verhindern. Und weiter geht es mit Zitaten aus dem Papier:

"Die Voraussetzung dafür, dass Deutschland in diese Falle tappt, ist die führende Rolle der grünen Parteien und Ideologie in Europa. Die deutschen Grünen sind eine stark dogmatische, wenn nicht gar übereifrige Bewegung, was es recht einfach macht, sie dazu zu bringen, wirtschaftliche Argumente zu ignorieren. In dieser Hinsicht übertreffen die deutschen Grünen ihre Pendants im übrigen Europa ein wenig. Persönliche Eigenschaften und die mangelnde Professionalität ihrer Führer – vor allem Annalena Baerbock und Robert Habeck – lassen vermuten, dass es für sie nahezu unmöglich ist, ihre eigenen Fehler rechtzeitig einzugestehen."

Mich erinnert das an die Feststellung der deutschen Tageszeitung Die Welt über den Milliardär George Soros: "Doch Soros hat auch eine Hoffnung: Die Grünen."

Buch Fremdbestimmt, Fußnote 8: Die Welt, George Soros: "Die Menschen in Europa müssen aufwachen, bevor es zu spät ist"

Zitieren wir aber jetzt weiter aus dem Papier der RAND Corporation:

"Die kumulierten Verluste der deutschen Wirtschaft lassen sich nur ungefähr abschätzen. Selbst wenn die Beschränkung der russischen Lieferungen auf das Jahr 2022 begrenzt ist, werden die Folgen mehrere Jahre andauern, und die Gesamtverluste könnten 200 bis 300 Milliarden Euro erreichen. Dies wird nicht nur der deutschen Wirtschaft einen verheerenden Schlag versetzen, sondern die gesamte EU-Wirtschaft wird unweigerlich zusammenbrechen. Wir sprechen hier nicht von einem Rückgang des Wirtschaftswachstums, sondern von einer anhaltenden Rezession und einem Rückgang des BIP allein bei der materiellen Produktion um 3 bis 4 Prozent pro Jahr in den nächsten 5 bis 6 Jahren. Ein solcher Rückgang wird unweigerlich zu einer Panik auf den Finanzmärkten führen und diese möglicherweise zum Einsturz bringen.

Eine weitere unvermeidliche Folge einer lang anhaltenden wirtschaftlichen Rezession wird ein starker Rückgang des Lebensstandards und eine steigende Arbeitslosigkeit sein (bis zu 200.000 bis 400.000 allein in Deutschland) …"

Ich hege keinen Zweifel an der Echtheit des uns zugespielten Papieres. Die Fakten kann niemand bestreiten, die Rede des damaligen CIA-Chefs Ende 1989 ist sehr, sehr entlarvend, der normale Menschenverstand tut ein Übriges.

Der Erdgaspreis ist in Europa derzeit achtmal so hoch wie in den USA. Der Strompreis war bereits 2020 der höchste der Welt.

Der Bundesverband der Deutschen Industrie warnt:

- Existenz von 35 Prozent der Betriebe gefährdet durch Energiepreisexplosion

- 25 Prozent der Unternehmen verlagern bereits Produktion ins Ausland

Die Preise der Produzenten von Gütern steigen in Deutschland zum Vorjahr mit über 37,2 Prozent so stark wie in keinem anderen Industrieland. Die USA kommen nur auf +15,5 Prozent, Euroland insgesamt auf +18,7 Prozent und China nur auf +4,2 Prozent.

Deutschland zerstört gerade seine wirtschaftliche Grundlage, die ganze Generationen zuvor mühselig mit Schweiß und Tränen aufgebaut haben.

Werden wir Deutschen regiert oder ruiniert? Diese Frage drängt sich auf. Wäre die Bundesregierung um Kanzler Scholz, Vizekanzler Habeck und Außenministerin Baerbock selbstbestimmt und von der Vernunft geleitet, würde sie kaum ihren Kurs beibehalten. Dieser Regierungskurs riskiert Blackouts, Strommangel, Gasmangel, AdBlue-Mangel für Dieselfahrzeuge und vieles, vieles mehr.

Deutschland wird gegen die Wand gefahren. Mit Dummheit und Ignoranz kann dies nicht erklärt werden. Die Verantwortlichen müssen klar benannt werden und Rechenschaft ablegen. Auf Unwissenheit wird sich niemand berufen können.

Thorsten Schulte ist eine Stimme der Vernunft zu Wirtschaft und Politik in Europa. Er ist der Autor von Büchern wie "Kontrollverlust – Wer uns bedroht und wie wir uns schützen" (Spiegel-Bestseller Platz 1, mit Vorwort von Willy Wimmer) und "Fremdbestimmt: 120 Jahre Lügen und Täuschung", redet Tacheles, deckt auf, klagt an und entwirft einen besseren Weg für Deutschland.

RT DE bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Gastbeiträge und Meinungsartikel müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.